Versand und Rückgabe

Versand

Die Versandkosten setzen sich aus den Kosten für die Verpackung und für den Versanddienstleister zusammen und werden pauschal berechnet.

Ab 150,-€ Einkaufswert übernehmen wir die Versandkosten.

Kleine Sendungen können auf ausdrücklichen Wunsch als Maxibrief versendet werden. Bitte beachtet aber, das wir hierfür keine Haftung übernehmen, da wir als Standartversand Paket mit Sendungsverfolgung nutzen.

 

Datenschutz

Dir sollte klar sein, das du uns mit der Bestellung ein paar persönliche Daten übermitteln musst, damit es überhaupt funktioniert. Selbstverständlich muss der Paketdienstleister wissen wer, wo dieses Paket bekommt. Deine Daten werden aber nicht unnötig an Dritte weitergegeben oder zu Werbezwecken missbraucht.

Bei weiteren Bestellungen bitten wir dich, sämtliche Daten erneut anzugeben, da wir keinen Kundenstamm anlegen.

Details zu diesem Thema findest du in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Wiederruf und Rückversand

Wir betreiben einen hohen Aufwand um die bestmögliche Zufriedenheit unserer Kundschaft zu erreichen.

Sollte dennoch Bedarf bestehen etwas aus persönlichen Gründen (z.B. nicht gefallen) zurück zu senden, sind die Versandkosten hierfür generell von der zurücktretenden Partei zu übernehmen.

Bei Sonderaufträgen ist ein Wiederruf des Auftrages nur möglich, sofern noch keine Kosten für diesen Auftrag entstanden sind. Sollten bereits Kosten entstanden sein, sind diese in jedem Fall vom Auftraggeber zu übernehmen.

Getragene oder gebrauchte Ware wird nicht zurück genommen.

Individualisierte Produkte werden - wenn überhaupt - ausschließlich auf Kulanz zurückgenommen. Deshalb ist es wichtig uns vor Rückversand zu kontaktieren und sich mit uns abzusprechen. Nehmen wir ein individualisiertes Produkt zurück, behalten wir uns vor, für den Aufwand der Individualisierung und des Wiederverkaufs rund 15-20% des Verkaufspreises einzubehalten.

Beispiel: Beim Kauf der meisten unserer Schulterfelle ist die Schließe frei wählbar. Dies ist eine Individualisierung, denn der Käufer entscheidet, wie das Fell bestückt wird. Wenn das Fell nun kulanter Weise zurück genommen wird, kann dieses nicht erneut nach Kundenwunsch bestückt werden. Die angebrachte Schließe wäre unbrauchbar, wenn man sie entfernt und das Fell würde ebenfalls einen Schaden davon tragen. Also kann das Fell nun nur noch "so wie es ist" angeboten werden.

Dieser Ausschluss individualisierter Ware stützt sich auf §312g Abs. 2 Nr. 1 BGB


 

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon